„Man ist nie zu klein, um großartig zu sein."

Corinna Bauser Kindertagespflege

Das bin ich.

Mein Name ist Corinna Bauser. Ich bin am 03.07.1983 geboren, glücklich verheiratet und habe zwei Söhne: Fynn, geboren im April 2013 und Remo, geboren im November 2014.

Da unsere Söhne so kurz hintereinander geboren wurden, hatte ich eine lange Elternzeit von insgesamt 5 Jahren, in denen ich meinen alten Job als Industriekauffrau wenig vermisst habe. Es hat mir riesigen Spaß gemacht, zuhause die Kinder zu versorgen und mit ihnen zusammen jeden Tag Neues zu entdecken und zu erleben. Spielerisch die Entwicklung zu begleiten und mich in verschiedene pädagogische Richtungen weiterzubilden, wurde schnell einer meiner Lebensmittelpunkte. Das ergab für mich einfach so viel mehr Sinn als meine vorherige Tätigkeit!

Daher kam auch der Entschluss: ich kehre nicht zurück ins Büro, sondern werde Tagesmutter! Was 2017 als Nebenjob mit der Betreuung von nur einem Tageskind anfing, hat sich nach und nach zu einer Tagespflegestelle mit nunmehr 5 Tageskindern weiterentwickelt.

Nun kann ich täglich etwas tun, was mir viel Freude bereitet und einen echten Sinn im Leben hat, denn: „es kommt auf den Anfang an“.

Rahmen­bedingungen.

Die Betreuung findet in unserem Einfamilienhaus in einer ruhig gelegenen Sackgasse in 51588 Nümbrecht Bierenbachtal statt. Zum Haus, welches absolut nikotinfrei ist, gehört auch ein vollständig eingezäunter Garten mit einem eigens für die Tageskinder angelegten Spielplatz, der sehr gerne genutzt wird. Für den Sommer haben wir den Spielplatz mit großen Sonnensegeln versehen.

Die Steckdosen im Haus sind alle mit einer Kindersicherung versehen, es gibt ein Treppengitter, die Reinigungsmittel sind für Kinder unerreichbar untergebracht und es gibt selbstverständlich keine Giftpflanzen im Haus.

In der unmittelbaren Umgebung befinden sich zwei sehr schöne Spielplätze, ein Waldgebiet, welches zu Erkundungstouren einlädt, ein Ponyhof, der Wildpark Wiehl Hübender, wo es Wildschweine, Rehe und Ziegen zu sehen gibt und man außerdem auch an heißen Sommertagen durch die Bäume des Waldes ein angenehmes Klima hat, um draußen aktiv sein zu können.

Da die Kinder noch nicht alle weitere Strecken zu Fuß bewältigen können, habe ich einen elektromotorisierten Krippenwagen, in dem bis zu 6 Kinder mitfahren können. Dieser ist mit einem Sonnendach und einem separaten Regenschutz ausgestattet und für die kälteren Tage stehen warme Fußsäcke zur Verfügung. Somit können Ausflüge auch bei schlechterem Wetter stattfinden.

Es gibt ein Spielzimmer mit vielen Anreizen für jegliche Art der pädagogischen Förderung und ein Frühstückszimmer.

Spielzimmer

Frühstücksraum

Spielplatz

Betreuungszeiten

Montag bis Freitag von 07:30 bis 14:30 und nach Vereinbarung. Sprechen Sie mich gern auf andere Zeiten an.

Meine Urlaubstage für das gesamte Jahr gebe ich stets bis Ende November des Vorjahres raus. So können Sie langfristig planen.

Pädagogisches Konzept.

Ziele für meine pädagogische Arbeit

Der für mich entscheidende Vorteil der Kindertagespflege, im Vergleich zu der Betreuung in Kitas, ist die Gruppengröße von maximal 5 Kindern. Dies ermöglicht den Aufbau einer individuellen Vertrauensbeziehung, was für Kinder unter 3 Jahren pädagogisch ideale Bedingungen schafft. So können sich die Kleinen wohl und geborgen fühlen, denn sie werden stets von einer festen Bezugsperson umsorgt.

Ich möchte die Kinder täglich ermutigen, sich selbst neue Dinge zuzutrauen und ihre Umgebung zu entdecken und erforschen. Außerdem lernen sie auch durch die Interaktion innerhalb der Gruppe vieles voneinander.

Entwicklung und Förderung

  • Sprachförderung (vorlesen, Kinderreime, Tischsprüche etc.)
  • Motorische Förderung (tanzen, Bewegungsspiele, erstes Basteln, tägliche Spaziergänge in der Natur)
  • Musische Förderung (Lieder singen und kindgerechte Instrumente spielen)

Gesundheit und Ernährung

Eine gesunde Ernährung ist mir wichtig und deshalb bitte ich die Eltern, ihrem Kind ein gesundes Frühstück mitzugeben. Die Kinder, die auch das Mittagessen in der Tagespflege einnehmen, bringen dieses ebenfalls mit. Ich habe mich aufgrund verschiedener Umstände dazu entschlossen, nicht für alle Tageskinder zu kochen. Dies hat zum Einen den Hintergrund, dass so jeder seine individuellen Bedürfnisse (wie beispielsweise vegane Ernährung, gluteinfreie Kost oder lactosefreie Kost) auch in der Tagespflege umgesetzt weiß und zum Anderen können die Kinder auf diese Art ihr Mittagsschläfchen dann machen, wann sie es brauchen und müssen sich nicht an die „Kochzeit“ der Tagesmutter halten.

Ich nehme Rücksicht darauf, das der Biorhythmus der Kinder zwischen einem und drei Jahren noch sehr unterschiedlich ist. Während das Frühstück beispielsweise möglichst als Gruppe gemeinsam eingenommen wird, sind die Schlafens- und Mittagszeiten sehr individuell. Es muss also nicht jedes Kind um die gleiche Zeit Mittagsschlaf machen oder Mittagessen. Ich habegenügend räumliche Möglichkeiten, dass die Kinder nach ihren Bedürfnissen zur Ruhe finden. Dieser Weg hat sich bislang sehr bewährt. Kleinkinder tun sich mitunter sehr schwer damit, ihren Schlafrhythmus einer Gruppe anzupassen. Oft wird ihnen aber genau dies abverlangt, weil das Personal diese „Auszeit“ benötigt, um beispielsweise das Mittagessen zu kochen.

    Formen meiner pädagogischen Arbeit

    • Freispiel
      Hierfür wird täglich im Tagesablauf Zeit eingeplant. Das Freispiel fördert die Kreativität und die Selbstständigkeit der Kinder. Anreize werden natürlich gegeben und das Spielen wird begleitet, aber nicht vorgegeben.
    • Kleine Kräuterkunde
      Wir pflanzen zu entsprechender Jahreszeit im Garten Kräuter gemeinsam ein, welche wir später auch ernten und probieren. Die Kinder lernen so spielerisch, welche Kräuter es gibt, wie diese riechen und schmecken und woher sie stammen.
    • Umgang mit Tieren
      Zu unserer Familie gehört auch eine Zwergdackelhündin. Diese ist Kinder gewöhnt und sehr geduldig. Auf diese Weise lernen die Tageskinder den artgerechten Umgang mit einem Tier, selbstverständlich nur unter Beobachtung und Anleitung.
    • Spielzeuge
      Neben altersgerechtem und regelmäßig kontrolliertem Spielzeug stehen auch ganz alltägliche Dinge, wie beispielsweise Kochlöffel, Töpfe, Naturmaterialien oder ähnliches zur Verfügung.
    • Regeln
      Das Zusammenleben in einer Zweitfamilie erfordert natürlich auch Spielregeln. Beispiele hierfür sind unter anderem das gemeinsame Essen am Tisch und das durch mich unterstützte Aufräumen der Spielsachen. Außerdem lernen die Kinder in der Gruppe sich nicht gegenseitig weh zu tun und Rücksicht aufeinander zu nehmen.

    Tagesablauf

    Der hier aufgeführte Tagesablauf ist exemplarisch, da er von mir an die Bedürfnisse der Kinder und auch an die Wetterverhältnisse angepasst wird:

    07:30 – 08:30  Bringzeit
    08:00 – 09:00  gemeinsames Frühstück
    09:00 – 11:30  Zeit für Freispiel, Spaziergang draußen, Ausflug zum Spielplatz, Bewegungsspiele, Vorlesen, Singen, Tanzen etc.
    11:30 – 13:30  innerhalb dieser Zeit schlafen die meisten der Kinder
    13:30 – 14:00  Mittagessen
    14:00 – 14:30  Freispiel und Abholzeit

    Hier ist nichts in Stein gemeißelt.

    Bedürfnisorientiertes Arbeiten bedeutet für mich, die Kinder stillen Grundbedürfnisse, wie essen oder schlafen individuell zu IHREN Zeiten. Nicht, wann oder wie lange ich es vorgebe.

    Erziehungs-Partnerschaft

    Damit Ihr Kind sich wohlfühlen und ich als Tagesmutter gezielt auf Entwicklungsstände und Gegebenheiten eingehen kann, ist eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern enorm wichtig.

    Die Grundlage hierfür bieten das Erstgespräch und die Eingewöhnungsphase. Diese wird individuell gestaltet und dauert in der Regel 14 Tage. Diese Zeit sollten Sie sich unbedingt nehmen, um Ihrem Kind einen stressfreien und geborgenen Start in die neue Situation zu ermöglichen. Ihr Kind benötigt Zeit, um vom sicheren Hafen seiner Familie in einem zweiten sicheren Hafen ankommen zu können.

    Meine Erfahrung ermöglicht es mir, jedes Kind sein eigenes Tempo anwenden zu lassen. Auch für mich ist diese Phase immer wieder spannend und ich freue mich darauf, ein neues Kind kennen zu lernen und eine vertrauensvolle Beziehung entstehen zu lassen. Ich gebe Ihnen kurz vor Beginn der Eingewöhnung ein spezielles Eingewöhnungskonzept, welches ich entwickelt habe, damit Sie die verschiedenen Phasen kennen und jeden Schritt gut nachvollziehen können.

    Tür- und Angelgespräche sind beim Bringen und Abholen natürlich täglich möglich.

    Sollte es mal etwas mehr zu besprechen geben, können wir das bei einem Telefonat am Abend erledigen oder wir vereinbaren einen Gesprächstermin.

    Fortbildungen

    Die Qualifizierung zur Tagesmutter, welche ich absolviert habe, umfasst 160 Unterrichtsstunden. Eine Aufbauqualifizierung mit nochmal 140 Stunden wird zur Zeit von mir absolviert.

    Außerdem besuche ich alle 2 Jahre einen ganztägigen Erste Hilfe Kurs am Kind.

    Unterschiedliche andere Weiterbildungsangebote nehme ich immer wieder gerne wahr, wodurch ich in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess bleibe.

    Hygienekonzept

    • Die Kinder werden von mir an der Haustüre begrüßt und werden auch dort wieder zur vereinbarten Uhrzeit abgeholt. Die Eltern betreten die Tagespflegestelle nur während der Eingewöhnung oder nach Absprache zu Elterngesprächen oder dergleichen.
    • Nach dem Ausziehen der Jacke und Schuhe (jedes Kind hat ein eigenes Fach in einer Kindergarderobe), gehe ich mit den Kindern Hände waschen. Auch immer, wenn wir von draußen wieder rein kommen, waschen wir unsere Hände.
    • Beim Frühstück hat jedes Kind seinen festen Sitzplatz
    • Ich trage beim Wickeln Handschuhe und reinige die Wickelunterlage nach jedem Wickelvorgang. In der Wickelkommode ist für jedes Kind eine Schublade für den Wickelbedarf und eine für Wechselkleidung.
    • Jedes Kind hat seinen eigenen Schlafraum. Die Bettwäsche wird von mir regelmäßig gereinigt.
    • Kranke Kinder dürfen die Tagespflege nicht besuchen.
    • Wenn die Kinder Symptome von ansteckenden Krankheiten zeigen, dürfen Sie nicht betreut werden. Ich bitte alle Eltern darum, dies in ihre Planung immer mit einzubeziehen. Man braucht für solche Situationen eine private Lösung, um nicht die anderen Tageskinder oder auch mich als Tagesmutter anzustecken.
    Kindertagespflege Gut Behütet Nümbrecht

    Impressionen.

    Um Ihnen einen noch besseren Eindruck meiner Arbeit mit den Kindern zu ermöglichen, sehen Sie
    hier ein paar Bilder aus unserem bunten Alltag. Besuchen Sie auch gerne meine Instagram Seite, dort finden Sie in den Highlights noch einiges mehr.

    Anfrage stellen.

    Wenn Sie sich für einen Betreuungsplatz in meiner Tagespflegestelle interessieren, haben Sie hier die Möglichkeit, eine entsprechende Anfrage zu stellen. Die Rückmeldung an Sie erfolgt so wesentlich schneller, als über das Little Bird Portal, da dort die Anfragen zunächst an das Tagesmütternetz gesendet werden und ggf. erst nach einiger Zeit an mich weitergeleitet werden.
    Der direkte Weg führt schneller zum Ziel.

    Mit Abschicken meiner Anfrage nehme ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

    Corinna Bauser
    Kindertagespflege "gut behütet"

    Kiefernweg 3
    51588 Nümbrecht